Skip to main content

Gesellschaft

Gemeinschaft

Die geschichtsträchtige Kaufmannskirche, über ihre Funktion als Gemeindekirche hinaus, als anspruchsvolles Kultur- und Begegnungszentrum der Bürger und ihrer Gäste im Herzen der Altstadt zu entwickeln, ist für mich eine gleichermaßen reizvolle wie anspruchsvolle Aufgabe.“

Karl-Heinz Kindervater
Präsident der Kaufmänner Gesellschaft e.V.

 

„Die Kaufmannskirche ist für mich ein Ort der Begegnung, und zwar der Begegnung mit Menschen, mit Gott und auch mit sich selbst, mit der eigenen Spiritualität, den eigenen Ängsten, Hoffnungen, dem eigenen Glück.“
Dr. Tilmann Cremer
Pfarrer der Kaufmannsgemeinde Erfurt
Mitglied der Kaufmänner Gesellschaft

 

„Ich wünsche mir in der Kaufmänner Gesellschaft eine fruchtbare Zusammenarbeit um Altes zu bewahren, Neues zu schaffen und für die nachfolgenden Generationen zu erhalten.“
Karin Baier
Dozentin
Mitglied im Präsidium der Kaufmänner Gesellschaft

„Ich möchte in der Kaufmänner Gesellschaft mitwirken, um bedeutende Fragen der Stadtgestaltung miteinander zu diskutieren. Die zentrale Lage der Kaufmannskirche am Anger und die historische Verbindung zu den Kaufleuten unserer Stadt ist dabei von besonderer Bedeutung.“
Dominik Kordon - Stadtrat
Vorsitzender des Ausschusses für Stadtentwicklung
Mitglied im Präsidium der Kaufmänner Gesellschaft

 

"Die Kaufmännergesellschaft ist für mich ein Zusammenschluss von Menschen, die die Jahrtausende alte gute Tradition des Kaufens und Verkaufens in die Zukunft trägt."
Angela Weisheit
Direktorin Hotel Carat Erfurt
Mitglied der Kaufmänner Gesellschaft

 

„Die Kaufmänner Gesellschaft ist für mich der Aufbruch in eine neue Ära zur Nutzung der wunderbaren Kaufmannskirche.“
Dr. Tobias Knoblich.
Beigeordneter für Kultur und Stadtentwicklung
Vorsitzender des Kuratoriums der Kaufmänner Gesellschaft

 

„Ich engagiere mich in der Kaufmänner Gesellschaft, weil sie in der Tradition der großen Erfurter Kaufmannschaft des Mittelalters der ehrwürdigen Kaufmannskirche neben Gottesdienst und Seelsorge zugleich einen festen Platz im kulturellen und gesellschaftlichen Leben der Stadt bereiten will. Auch gilt es, die Geschichte der größten unter den vielen mittelalterlichen Pfarrkirchen Erfurts noch weiter aufzuklären.“
Prof. Dr. Karl Heinemeyer
Universitätsprofessor em. für Mittelalterliche Geschichte und Landesgeschichte am Historischen Seminar der Universität Erfurt
Kuratoriumsmitglied der Kaufmänner Gesellschaft

 

„Was ich mir von der Kaufmännergesellschaft wünsche,   das sind zwei Dinge:

-  eine exzellente und professionelle Zusammenarbeit und gegenseitige Unterstützung von Gemeinde und Kaufmännergesellschaft

- eine lebendige und einladende Kultur als Bereicherung des Lebens in der Kaufmannskirche.“

Klaus Bürger
Pfarrer i.R.
Präsidiumsmitglied der Kaufmänner Gesellschaft

 

„Mir geht es vor allem um den unschätzbaren Wert der Kaufmannskirche im Kontext zur Geschichte Erfurts, zum  Erbe der alten Musik und ihrer engen Verbindung zu den vielen Musikern der Familie Bach. Ich finde es wichtig, dass sie im Herzen der Stadt ein lebendiges und würdiges Denkmal bekommen.“

Angelika Reiser-Fischer
Journalistin
Gesellschaft

Die Website der Kaufmänner Gesellschaft nutzt Cookies. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen über diese Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.